Ganesha Statue in der Nähe von Ubud auf Bali
Altes Heiligtum und heilige Quellen

Elefantenhöhle Goa Gajah auf Bali

Altes Heiligtum und heilige Quellen

Die aus dem 9. Jahrhundert stammende Goa Gajah liegt ganz in der Nähe von Ubud. Woher der Name Elefantenhöhle eigentlich kommt ist nicht bekannt. Sie wurde 1923 von einem niederländischen Archäologen entdeckt und es gibt Vermutungen, dass er die Maske am Höhleneingang als Elefant interpretiert hat. Allerdings gab es zu dieser Zeit noch gar keine Elefanten auf Bali. Vielleicht kommt der Name auch vom Gott Ganesha, dessen Statue sich im Inneren der Höhle befindet.

Um das Heiligtum zu betreten, muss man durch das weit aufgerissene Maul der Dämonenmaske gehen. Am Westende der schmalen Höhle liegt die Ganesha Statue und am Ostende stehen 3 steinerne Lingas. In vielen kleinen Felsnischen befinden sich altbalinesische Buddhastatuen.

Direkt vor der Höhle liegen steinerne Becken, die mit heiligem Wasser gefüllt sind. Die Becken, die nach Männern und Frauen getrennt sind, sind mit kunstvollen Quellnyphen verziert und dem Wasser werden magische Kräft zugeschrieben.

Exklusiver Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter um regelmäßig einzigartige Reiseberichte und exklusive Luxus-Deals zu erhalten.